Key Facts - Mehr als nur ein Cup

Der Austrian Open Water Cup geht 2019 bereits in seine 8. Saison und setzt seit Jahren die Initiativen für die Entwicklung der Open Water Szene in Qualität und Sicherheit.

 

Wir tragen dem Rechnung und werden 2019 zum Austrian Open Water MAJORS (AOWM).

 

2019 fokussieren wir noch stärker auf unsere Langdistanz Bewerbe (LD*)  über 5 km und länger, die einzigartig in der Szene sind.

Das sind: Schwimmfestival Neusiedler See, Backwaterman, Hallstättersee, Faakersee, Wörtherste.

Diese ziehen Jahr für Jahr ein starkes internationales Teilnehmerfeld an und müssen zusätzlichen Anforderung wie Preisgeld, Sicherheit etc. erfüllen. Diese LD* - Bewerbe werden im neuen Punktschema mit dem Faktor 1,5 bewertet.  

 

Ergänzt wird der AOWM durch das traditionelle Startevent am Stubenbergsee, das wunderbare Bled und die innovativen Aquadays, die mit dem Standardfaktor 1,0 in die Wertung eingehen.

 

Bei einzelnen Events, werden Bewerbe zeitgleich gestartet. Diese Bewerbe wie beim Schwimmfestival die traditionelle Seequerung über 3,1 km gehen ebenso wie beim Wörthersee, die 11 km und 9 km mit dem Standardfaktor 1,0 in die Cupwertung ein. 

 

Bei uns wird Individualität gelebt. Wir positionieren uns als die Kooperation von unabhängigen Veranstaltungen, welche die Vielfalt und authentischen Möglichkeiten der spezifischen Plätze in den Vordergrund der Konzeption und Organisation stellen.

 

Seit 2018 gibt es die S-Klasse (Sportschwimmer) ohne Neopren, die für unsere besonders ambitionierten Vereinsschwimmer und Eisschwimmer gedacht ist.

 

Bei jeder Veranstaltung gibt es zusätzliche Bewerbe und Distanzen für Kids, Fundsportler und Breitensportler und damit Distanzen für Jedermann. Die meisten Veranstalter bieten ein lohnendes Rahmenprogramm oder Naturschönheiten, welche zum Verweilen und auch zum Urlauben einladen.

 

Zusätzliche Benefits der Majors:

• Kontinuierliche Verbesserung der Leistungspakete für unsere SchwimmerInnen;

• Aufbau von Preisgeldern im Rahmen der Langdistanzbewerbe f. d. Schnellsten;

• Breites Angebot an Rahmenbewerben/ -Distanzen über mehrere Tage;

• Mit professionellen und aktiven Veranstaltern die Vermarktunggemeinsam weiterentwickeln;

• Sicherheit für alle TeilnehmerInnen weiter verbessern u.a. mehr Orientierungsbojen, mehr Rettungsbojen, mehr Wasserrettung;

• Nachhaltige ganzjährige Konzepte entwickeln  (Eisschwimmen, Neopren Tests, Trainingsstrecken, Trainingskurse);

• Schwimmcamps für OW-Interessierte organisieren;

• Innovative Bausteine wie Vorankündigungen etc.;

• Professionelle PR und Homepage-Betreuung.