20.7.2017

Interview mit Sale Savel, Extremschwimmer

Motto: Es geht immer mehr ...

Sale hat zuletzt durch sein Projekt der 8 Seen Challenge mit 136 km in 8 Tagen von sich reden lassen. 

Ein bisschen mehr Hintergrund und Einsichten findet ihr in diesem persönlichen Interview

link zur Homepage

 

Download
Interview mit Sale Savel, Extremschwimmer
Interview Sale Savel 7-2017.docx
Microsoft Word Dokument 127.5 KB


16.7.2017

Vienna Swim Trial 2017

6. Station des Austrian Open Water Cups über 6 km. Über 200 Anmeldungen über die diversen Distanzen brachten spannende Wettkämpfe mit Top Besetzungen. Der Sieg ging an Nicky Lange aus D und die Wienerin Linda Ungerböck.

Rennbericht

www.open-water.at


8 Seen Challenge - Geschafft

8 von 8 Seen sind geschafft. Sale Savel, der auf Facebook auch unter Sale Torpedo zu finden ist hat die 8 lakes challenge 136km in 50h58min durchschwommen. Die letzte Etappe am Wörtherste in beeindruckenden 6 Std. 5 Min. Die Szene hält zusammen und unterstützte mit mehreren prominenten MitschwimmerInen wie den beiden Barbaras aus Salzburg oder Christoph Roschger, Ruud Kleerks usw. Wir wünschen Sascha alles Gute bei der Erholung und danke dass er die Erlebnisse mit uns teilt. 

Facebook



8 Seen Challenge

8 Seen - 140 km- lautet das Megaprojekt von Sale Savel, der dies innerhalb von 8 Tagen durchzieht. Die schönsten Seen von Oberösterreich,  Salzburg und Kärnten stehen dabei am Speisezettel des Extremschwimmers der für die Waterbecks startet. Nach der Rekordzeit bei der Jersey Umrundung wieder ein spannendes Projekt des jungen Mannes aus Serbien. Wir halten Euch via Facebook auf dem Laufenden.

 https://www.facebook.com/salesavel/

Das Projekt findet vom 8.-15. Juli statt.

SA 8/7 Attersee 19km
SO 9/7 Traunsee 12km
MO 10/7 Mondsee 22km (doppelt)
DI 11/7 Wolfgangsee 10,5km
MI 12/7 Weissensee 23km (doppelt)
DO 13/7 Millstättersee 11,5km
FR 14/7 Ossiachersee 21km (doppelt)
SA 15/7 Wörthersee 17km


12. Backwaterman am Ottensteiner Stausee, 8. Juli 2017 - Racebericht

Wie alle Jahre zieht es die Anhänger natürlichen Schwimmens in das Waldviertel.  Die vielen kleinen Buchten in unverbauter Natur machen das Event in der gesamten Szene einzigartig. Die Anfahrt zur 7 km Distanz erfolgte mit Boot und Startsprung in den bis 40 m tiefen Stausee. Der anfängliche Regen am Start störte die Starter recht wenig, wenn auch die Witterung die Sicht und Orientierung zusätzlich erschwerte. Gleich nach der Startsirene  des Schiffes setzte sich Manfred Mahrle von Dieter Haiböck und Theo Marot ab. So wurde es ein einsames Rennen für alle 3 während sich dahinter ein dichteres Feld nur knapp hinter dem ungefährdeten Trio platzierte. Die Siegerzeit von Manfred Mahle betrug beachtliche 1.28.38. Bei den Damen ging es etwas knapper her. Judith Männich siegte in 1.56.51 mit knapp 1 Minute Vorsprung auf Daniela Zsolnai und Respektabstand auf Pamela Kurz.

Zuvor hatte schon Anton Floh in 3.23.50 vor Clemens Duft und Rudi Dantuma die 14 km für sich entschieden. 

Betrüblich die Nachricht von Langzeitorganisator Jimmy Moser, sich aus gesundheitlichen Gründen von der Organisation zurück zu ziehen. Wir sind zuversichtlich dass es einen Nachfolger geben wird der mit Wolfang Stellner und einigen freiwilligen Helfern  den Klassiker weiterführen wird.

 

Ergebnisse: http://www.backwaterman.at/2017/

 

Next stop und abschließender Bewerb des Classic Open Water Cups findet am 6.8. über 5 km am Lipno Stausee Nähe dem faszinierenden Weltkulturerbe in Krumau und nur eine knappe Stunde von Linz entfernt statt.


Die Ergebnisse vom Simsee/Bayern vom 8. Juli 2017

betreffend das 1. Vollmondschwimmen im Rahmen des Alpen Open Water Cups und die 2. Station des Junior Open Water Cups mit starker Beteiligung der SU Generali findet ihr unter folgendem

link.

Fotos mit Dank an Wasserwacht Rosenheim

 


Erstes Vollmondschwimmen startet mit 250 Schwimmer/innen am Simsee!

 

Nur eine Woche nach dem Chiemgau Thermen Langstreckenschwimmen steht bereits der nächste Höhepunkt der Freiwassersaison an, das erste Vollmondschwimmen am Simsee im Strandbad Baierbach, Gemeinde Stephanskirchen.

 

Für die Veranstaltung, die Teil des neu gegründeten Alpen Open Watercups ist, haben sich bereits fast 250 Hobby- und Leistungsschwimmer/innen angemeldet, unter ihnen auch Top-Athleten wie der Ottobrunner Uwe Bertram sowie die Lokalmatadoren Uwe Linner aus Bernau und Katharina Erdmann aus Traunstein. Alle werden gemeinsam gegen 21.30 Uhr über 2 KM vom Strandbad Baierbach zum Seewirt nach Ecking und wieder zurück ins Strandbad schwimmen. Die 2 x 1 KM-Staffeln haben ihren Wechselpunkt am Strand vor dem Seewirt.

 

Im Auftaktprogramm findet ein Schwimmen des Junior Open Water Cups ebenfalls über 2 KM statt, die Startzeit ist hier 19.30 Uhr.

 

Die Startunterlagenausgabe erfolgt ab 18.30 Uhr für den Junior Open Watercup ebenso wie für das Vollmondschwimmen am Badestrand des Strandbades Baierbach. Da die Veranstaltung so gut wie ausgebucht ist, sind Staffel-Nachmeldungen nicht mehr möglich. Nachmeldungen für den Junior Open Watercup sowie für Einzelstarter beim Vollmondschwimmen werden ausschließlich von 18.30 Uhr bis 19.00 Uhr entgegengenommen, wobei nur noch 10 Restplätze für das Vollmondschwimmen zur Verfügung stehen.

 

Da die Wettervorhersage ausgezeichnet ist dürfen Zuschauer und Teilnehmer mit einer einmaligen Atmosphäre vor der vom Vollmond beschienenen Alpenkulisse rechnen. Alle Teilnehmer und Besucher werden gebeten, den 50 Meter vom Strandbad entfernten, ausgeschilderten Zusatzparkplatz zu benutzen.

Informationen unter www.vollmondschwimmen.de

 

 


Eindeckungsangebote für unsere Starter

1. Ultrasports:

Die Teilnehmer der Open-Water-Serie (und dessen verschiedenen Cups) 2017 erhalten einen einmaligen Eindeckungsrabatt von 20% auf sämtliche ultraSPORTS Produkte in unserem Webshop unter www.ultra-sports.at.

Zur Anwendung des Rabattes einfach den Rabattcode openwater2017 beim Bestellvorgang eingeben; dazu einfach wie gewohnt die gewünschten Produkte in den Warenkorb legen, zur Kassa gehen, und unter Punkt 4. Zahlungsinformation den Rabattcode eingeben.

Gültig für einmaliges Einlösen bis Mitte Mai

mehr zu Ultrasports unter :

http://www.ultra-sports.at

 

2. Restube:

Restube ist unser safety Partner, dessen Produkt bei einigen Veranstaltungen der Serie Pflicht sein wird und idealerweise beim Training ausprobiert und verwendet werden kann.

Mehr Freiheit und Sicherheit beim Schwimmen, im Training und Wettkampf. 

Eindeckungsangebot: Restube 10 %, Code: AustrianOpenWaterCup2017,

gültig für einmaliges Einlösen bis Mitte Mai

www.restube.com